Stimmen für eine bestimmte Zeit wegschicken

Betroffene können auch versuchen, die Stimmen für eine bestimmte Zeit, z. B. für eine Stunde, wegzuschicken, um selbst in dieser Zeit ungestört einer Tätigkeit nachgehen zu können. Am Ende dieser Zeit sollte es den Stimmen gestattet werden, wiederzukommen. Wenn die Stimmen nicht oft da sind, aber in ungünstigen Momenten auftauchen, besteht eine Variation dieser Technik darin, sich beim Umfeld zu entschuldigen und z.B. auf die Toilette zu gehen, um dort für zwei Minuten den Stimmen zuzuhören oder mit ihnen zu reden. Anschliessend kann zur zuvor ausgeübten Beschäftigung zurückgekehrt werden.