ABC der Bewältigungsstrategien (Kurzfassung)

Akzeptieren Sie, dass Ihre Stimmen wirklich hören
Brechen Sie aus, hören Sie auf, Opfer ihrer Stimmen zu sein
Checken Sie, ob Sie nicht andere Möglichkeiten zum Umgang mit Ihren Stimmen haben
Denken Sie über Bewältigungsstrategien nach, die gut zu Ihnen passen
Entwickeln Sie einen Dialog mit Ihren Stimmen
Führen Sie ein Tagebuch über das Stimmenhören
Gehen Sie in eine Selbsthilfegruppe (möglichst in eine für Stimmen hörenden Menschen)
Helfen Sie anderen, indem Sie Ihre Erfahrungen mit denen teilen
Identifizieren Sie Erfahrungen Ihres Lebens, die Sie besser begreifen möchten
Ja sagen zu Aktivitäten, die nicht im Zusammenhang mit der Psychiatrie stehen
Konzentrieren Sie sich auf die positiven Anteile Ihrer Stimmenhören
Leben Sie ihr Leben so, wie Sie es wollen, und nicht so, wie andere Sie haben wollen
Machen Sie in Ihrem Leben Platz für sich selbst
Nehmen Sie Ihre Stimmen an, akzeptieren Sie, dass sie zu ihnen gehören
Organisieren Sie den Umgang mit Ihren Stimmen
Prüfen Sie die Aussagen Ihrer Stimmen
Quälen Sie sich nicht mit Riesenschritten, kleine Schritte sind angesagt
Resultate sollten belohnt werden
Schwächen wollen bearbeitet werden
Treffen Sie die für Sie wichtigen Entscheidungen, überlassen Sie das nicht Ihren Stimmen
Üben Sie sich in Beharrlichkeit
Verhandeln Sie mit Ihren Stimmen
Wirkliche Siege müssen erkämpft werden, die kriegt man nicht geschenkt
Xperimentieren Sie mit unterschiedlichen Bewältigungsstrategien
Zappen Sie Ihre negativen Stimmen weg, indem Sie Kontrolle über sie entwickeln

Das ABC der Bewältigungsstrategien stammt aus dem Arbeitsheft Nr. 14, von Ron Coleman und Mike Smith. Infos zum Heft unter [Links und Downloads]
 
Eine identische Version vom „ABC der Bewältigungsstrategien“ kann als Pdf mittels Kontaktformular angefordert werden. 

Diese ist ohne Nutzungseinschränkungen für den persönlichen Gebrauch freigegeben.